Essen: Gefüllter Paprika mit Steak statt Carbs

Foodporn

Heute gibts Paprika mit Steak und Champignons.

Läuft wie folgt – 1 Portion

Ich hab das Steak (ca 250g. Rindslungenbraten) erstmal aus dem Kühlschrank genommen, ausgepackt und zum trocknen und unzugedeckt auf einen Teller gelegt … dass es atmen kann und sich auf Zimmertemperatur aufwärmt. Das heute war eher eine spontane Sache, sonst auch gerne länger draußen liegen lassen.

Für die Soße, bzw. Füllung hab ich erzmal Zwiebel geschnitten, angebraten, 100g Faschiertes & Tomaten gewürfelt aus der Dose (die Hälfte des Inhalts) geaddet und einen riiiisen Berg gehackter Kräuter (Thymian, Oregano, Rosmarin frisch von der Terrasse) kam oben drauf, salzen, pfeffern, Chili, eine Priese Zucker, Tomatenmark, Cumin und viel umrühren haben die Füllung veredelt. Mit einem Schuss Wasser dazu hab ich das ganze 30 min köcheln lassen bis es eine eher feste Masse war.

So gehst du weiter vor – während die Füllung vor sich hin köchelt:

Das Steak mit einem sehr guten Olivenöl bestreichen und die Chaminons 4teln. Füllung umrühren, anpatzen und freuen, dass die Oma recht hatte. Tomatensoße = Schürze tragen! Omas haben immer recht. :-)

Paprika aushöhlen, „Paprikadeckel“ aufheben (sieht am Teller hübsch aus), Füllung in den Paprika, Deckel wieder drauf und in ein feierfestes Gefäß. Du hast natürlich daran gedacht das Backrohr vorzuheizen 😉 Jetzt noch den Paprika außen mit Olivenöl bestreichen, dann trocknet er nicht aus und wird goldbraun. Die überschüssige Füllung mit Wasser strecken und zum Paprika in das Gefäß.

15 min bei 220°C, ich habe Heißluft verwendet.

Schmeiß‘ in Minute 14 das Steak und die Schwammerl in eine Pfanne (die Champignons vertragen einiges an Olivenöl).

Der Wecker, den du dir gestellt hast, klingelt gerade, was bedeutet Backrohr abdrehen und den Paprika aus dem Backrohr nehmen (surprise … it’s hot, take care!)

Gleich gibts essen!

Ich lege jetzt den Teller auf dem ich essen werde ins offene Backrohr zum anwärmen. >>> Steak und Champignons wenden.

Sobald fertig (dh. schön rare) das Steak und Paprika alles auf den mittlerweile recht warmen Teller hübsch anrichten. Fleur de Sel auf das Steak streuen und … Mahlzeit

In meinem Fall ist die Deko eine Blüte vom Oragano und ein Rosmarin Zweig.

Liken, teilen, nachkochen, kommentieren, genießen.

Ahoi, Fabian

2 thoughts on “Essen: Gefüllter Paprika mit Steak statt Carbs

  1. Wow, wenn das so gut schmeckt wie es aussieht… ! Mir zerrinnt jedenfalls schon beim Lesen das Wasser im Mund 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *